Die Frage des Mains

Als Warlords of Draenor erschienen ist, stellte ich mir eine Frage, welche mich ein wenig länger beschäftigen sollte; mit welchem Charakter durchschreite ich als erstes das Dunkle Portal, welcher Charakter soll als erstes die Stufe 100 erreichen und dann in weiterer Folge mein Main sein. In den bisherigen Addons stellte sich für mich diese Frage nie, es war immer mein Hexenmeister Dorandir, der mich nun seit Anbeginn an begleitet und das seit mittlerweile bald 9 Jahren.
Bei WoD stellte ich mir nun diese Frage zum ersten Mal und da mir zum Ende von MoP mein Jäger mehr und mehr Spaß machte, entschied ich mich mit diesem zu beginnen. Er durchschritt also als erstes das Dunkle Portal, errichtete als erstes seine Garnison und erreichte schlußendlich als erstes die Stufe 100. Und die ganze Zeit dachte ich, es fühlt sich falsch an, irgendwas ist nicht richtig, es ging schon so weit, das mir das Spiel schon anfing keinen Spaß mehr zu machen und den Jäger mochte ich auch nicht mehr spielen. Es war nicht der richtige Charakter, er war falsch. Aber das war mir zu dem Zeitpunkt noch gar nicht so bewusst geworden, auch wenn ich es irgendwie spührte.
Zwischenzeitlich hab ich dann sämtliche sechs anderen Charakter noch nach Dranor gebracht, loggte mich dann nur mehr alle zwei, drei Tage ein um die Garnisonsresourcen abzuholen und loggte dann wieder aus. Dazu kam noch das ich mir ein neues Spielzeug, eine digitale Spiegelreflex Kamera gegönnt hatte um mein altes Hobby der Fotografie wieder aufzugreifen und schon war ich auf einmal fast eine ganze Woche nicht mehr online.
Gestern dann hat es gefunkt; ich entschied mich meinen Hexenmeister weiter zu spielen. Aus irgend einem Grund machte alles auf einmal doppelt so viel Spaß, auch wenn ich die Quests nun bereits kannte, aber irgend etwas war anders. Ich war über jeden Schritt den ich tat motiviert und ich konnte mich kaum lösen und aufhören um dann doch einmal ins Bett zu gehen. Letztendlich war es dann einer unserer Hunde, die sehnsüchtig auf ihren Abendspaziergang warteten, der mich dann so sehr anbettelte und nervte, das er dann doch bitte mal seine Abendrunde bekam und sogar den Garten verweigerte, der mich dann zu einem Abschluss finden lies.

Also als Fazit für mich, niemals nie und nicht den Main wechseln, bleib bei dem, den Du gewohnt bist und lebe das Spiel mit ihm weiter. Alles andere mündet bei mir in einer Lustlosigkeit und fühlt sich komplett falsch an. Heute Abend freue ich mich schon aufs weiter spielen, die Frage des Mains stellt sich für mich nun nicht mehr!

Kategorien: Gedanken, Warlords of Draenor, WoD, World of Warcraft | Ein Kommentar

WoD – der erste Eindruck

Knapp zwei Wochen ist Warlords of Draenor nun schon spielbar, also Zeit für ein kleines Zwischenfazit.
Ich hab, wie Artikel davor ja schon beschrieben, direkt um 00:00 Uhr versucht mich nach Draenor zu begeben, was aber bei einem Versuch bleiben sollte. Am nächsten Abend wiederholte ich den Versuch und musste dann nach einiger Zeit wieder aufgeben, da die Server mir einen Zugang verweigerten.
Nun gut, also mal einen Tag abwarten, was anderes machen und dann am Samstag noch einmal versuchen. Diesmal klappte es dann und die Server waren mir gnädig und ich konnte endlich zocken.
Zunächst musste ich einen Char auswählen, der mich bei meinen ersten Abenteuern in Draenor begleiten sollte. Diesmal wählte ich, im gegensatz zu allen anderen vorheriegen Addons, meinen Jäger Pjorl und nicht meinen Hexenmeister Dorandir. Dieser sollte vorerst noch ein wenig im Tal der vier Winde auf Gehöft Sonnensang warten und noch Stoffe und Klangglöckchen für die Kaiserliche Seide anbauen um noch ein paar große Taschen für meine verbliebenen zwei Twinks herstellen.
Nun ja, die Garnison war schnell gebaut, und die ersten Quests schickten mich los, das Schattenmondtal zu besuchen. Ein wirklich schönes beruhigend wirkendes Gebiet. Ich will unbedingt alle Geschichtsstränge in einem Gebiet abschließen, daher blieb ich dort auch ziemlich lange hängen bis mich dann eine Quests losschickte um nach Gorgrond zu reisen. Was für ein Gegensatz zum Schattenmondtal, hier wimmelte es nur so von Bestien, viel Dschungel mit sehr hohen Felsen dazwischen, tiefen Tälern und kargen Gesteinswüsten.
Zwei weitere Level später befand ich mich dann im Gebiet von Talador, dem Gebiet, welches in der Scherbenwelt als die Wälder von Terokkar bekannt sind. Hier hatte ich dann das erste mal so einige Deja’vus und Erinnerungen an eben diese Wälder kamen hoch, vor allem als es nach Shattrath oder Auchindoun ging. Es hat alles einen leichten Wiedererkennungswert, wenn auch manchmal nur auf den zweiten Blick. Aktuell bin ich immer noch in Talador unterwegs, hab aber bereits die Startquest für die Spitzen von Arakk, welches ich vermutlich heute am Abend dann kennenlernen werde. Bin schon sehr gespannt.
In der zwischenzeit des levelns mit meinem Jäger, habe ich noch drei weitere Twinks durch das Startgebiet im Tanaandschungel geschleust und mit ihnen die Garnison errichtet. Diese Twinks spiele ich jetzt aber noch nicht weiter, da aber die Garnison ständig Garnisonsresourcen produziert, kann man sich so schon einmal ein gesundes Polster zu legen. Mit meinem Jäger hab ich zwischenzeitlich, ich glaub es wird einem mit Level 92 angeboten, die Garnison auf Stufe 2 erweitern können und somit noch weitere Gebäude bauen können. Zwei davon hab ich zwischenzeitlich auf Level 2 hochstufen können. Nachdem man die Quests in seinen Außenposten komplett abgeschlossen hat, bekommt man „Bauhinweise für ein Außenpostengebäude„, dieses kann man in Sturmschild, oben in der Nähe des Flugpunktes bei Kinkade Jakobs <Händlerin für Baupläne> gegen Stufe 2 Baupläne tauschen.
Aktuell habe ich folgende Gebäute auf meiner Garnison stehen:

– Kaserne Stufe 2
– Sägewerk Stufe 2
– Alchemielabor Stufe 1
– Gerberei Stufe 1
– Miene Stufe 1
– Kräutergarten Stufe 1
– Anglerhütte Stufe 1

Ob ich später das Sägewerk behalte, weiß ich noch nicht, derweil sorgt es jeden Tag für etwa 120 Garnisonsresourcen von den von mir zum Fällen markierten Bäumen, die ich während des questens immer wieder unterwegs antreffe.
Alles macht bislang einen sehr schicken Eindruck, wirklich tolle Gebiete, schöne Landschaften und auch der Questfluss ist sehr angenehm und flüssig zu spielen. Aktuell bin ich mit meinem Jäger nun Stufe 96 und freue mich schon darauf die verbleibenden 4 (3 1/2) Level zu absolvieren und bin gespannt was mich noch erwartet.

Kategorien: Erfahrungsbericht, Warlords of Draenor, WoD, World of Warcraft | 3 Kommentare

WoD – der Start

Mein Gott war das voll gestern vorm dunklen Portal. Hab schon lange nicht mehr so viele Spieler auf einem Fleck gesehen. Dementsprechend war auch alles ziemlich verzögert, wie z.B. die Questabgabe um durchs Portal zu gelangen.
Dann endlich auf der anderen Seite angelangt hielt sich Dank instanzierung das Gewühl in Grenzen. Genutzt hat es trotzdem nichts, denn um genau 00:05 steckten die Server aufgrund des hohen Spieleraufkommens alle viere von sich und waren nicht mehr erreichbar.
Ich hab es dann noch ca. 15 Minuten lang versucht, dann aber aufgegeben und aufgrund akuter Müdigkeit ins Bett gegangen.

Hier noch zwei Bilder der Spielermassen vor dem Portal:

WoWScrnShot_111214_235816

WoWScrnShot_111314_000248

Kategorien: Neue Erweiterung, Warlords of Dreanor, WoD, World of Warcraft | 7 Kommentare

Das Ende der WoD Beta naht

Am Montag begeben sich die Betaserver in ihren wohlverdienten Ruhestand? Kurz davor (zwei Stunden vor Sperrstunde) gibt es noch ein großes Ingameevent mit den Entwicklern und es sind alle Betateilnehmer herzlich eingeladen mitzuwirken.

The end of the Warlords of Draenor beta test is upon us. As of Monday, November 3 at 4:00 p.m. PDT, the beta realms will be taken offline and players will no longer have access to the beta. But before we bring down the realms, we’d like to invite all beta testers to join us at 2:00 p.m. PDT for an end of beta event. We’ll laugh, we’ll cry, we’ll trade bad puns, and probably let loose just a little chaos too.

We’d like to thank everyone who took the time to test the beta, provide feedback, and break ground with us on Warlords of Draenor. While this is the end of beta, it’s not the end of the road as we prepare for the final release of the expansion on November 13. We look forward to seeing you there as we push through the Dark Portal once more and explore all that Draenor has to offer.

Quelle

4:00 p.m. PDT ist 16:00 Ortszeit, entspricht bei uns genau 00:00 Montag Nacht. Also um 22:00 unserer Zeit startet das Event. Ich werde dabei sein und es mir ansehen.

Kategorien: Warlords of Dreanor, WoD Beta, World of Warcraft | Schreib einen Kommentar